Nachlese Trommelbau-Wochenende in der Alten Schule in Malsch

Noch immer schwingt das vergangene Trommelbau-Wochenende nach. Im Kreise wunderbarer Frauen wurden in der Alten Schule in Malsch nun schon im 6. Jahr wundervolle Schamanentrommeln geboren. Alle Teilnehmerinnen waren von Anfang an achtsam und liebevoll miteinander verbunden. Das Wochenende war erfüllt von Freude, Leichtigkeit und Hingabe. So wurde jedes Trommelwesen von ihrer Hüterin behutsam und voller Liebe in die Welt gebracht.

Welch ein Freude, am nächsten Tag den ersten Klang der Neugeborenen zu hören und in die Magie der Schamanentrommel einzutauchen. Jede Trommel klingt anders, jede sieht anders aus. Jede bringt ihre eigenen Aufgaben und Schönheit mit in die Welt. Alle schwingen in ihrer Einzigartigkeit. Genauso, wie ihre Hüterinnen auch.

Am liebsten wären wir alle in dieser magischen Energie geblieben, um noch weiter miteinander zu wirken. Ach, wenn ihr die strahlenden Augen aller Teilnehmerinnen zum Ende des Workshops gesehen hättet… ..was für ein riesengroßes Geschenk.

Von Herzen danke ich allen Teilnehmerinnen für dieses Wunder volle Wochenende. Danke für Euer Einlassen und Vertrauen. Ihr seid großartig. Ich bin immer noch vollkommen beseelt und verweile in tiefer Dankbarkeit. Vielen Dank an die wunderbare Silke Linder, die Hüterin der Alten Schule, für das Überlassen dieser wunderschönen Räume. Ich freu mich sehr, auch im kommenden Jahr wieder dort wirken zu dürfen.

..und weil es so schön war, werde ich auch im kommenden Jahr im Juli wieder zum Trommelbau-Workshop in der Alten Schule sein. Der Termin ist in Planung und wird beizeiten unter Kalender bekannt gegeben